Das Gelände bleibt dauerhaft geschlossen.

Die Gemeinde Nünchritz möchte keinerlei kulturelle Aktivitäten und auch keinen Campingplatz. Man beklagt sich über 100.000 € minus, hindert uns aber am Geschäftsbetrieb und hält den geschlossenen Vertrag nicht ein. Nun gibt es kein Restaurant, kein Yoga, kein Lichtnachtfest und auch keinen Kunst- und Naturmarkt mehr. Genießt die Einöde.  Auch im nächsten Jahr könnt Ihr Euch an Algen erfreuen, denn die Gemeinde versäumt es seit Jahren den Schlamm aus dem Teich zu baggern. Karpfen gegen die Wasserpflanzen sind auch schon seit zwei Jahren nicht lieferbar. Eine Sauna steht ungenutzt in den Räumen und dient dem Bademeister nur als Rumpelkammer.